DSDS

Jeder kennt es und fast jeder sieht es sich an, so beliebt wie noch nie und bekannter als viele andere Sendungen: Deutschland sucht den Superstar. Nächstes Jahr finden wieder die Castings in allen möglichen Orten statt und höchstwahrscheinlich ist auch München wieder dabei, so wie Berlin, Köln, Magdeburg und viele andere große Städte. Mehr als 300.000 Menschen laufen jedes Jahr zum Casting der beliebten Musikshow und versuchen ihr Glück. Doch nur wenige sind gut genug um aus der Masse hervor zu stechen und es in die Mottoshows zu schaffen. Dabei können es aus all den hunderttausend Kandidaten nur 15 in die Mottoshows auf die große Bühne schaffen und schon dort muss in der allerersten Mottoshow einer gehen.

Nur der beste Sänger bzw. die beste Sängerin kriegt einen Plattenvertrag, also gibt dort natürlich jeder alles, was er kann. Zwar sind die DSDS-Kandidaten, egal ob Sieger, Vizesieger oder ein 0-8-15-Kandidat, meistens nur Kurzzeitberühmtheiten, aber dennoch laufen viele immer wieder begeistert dort hin um sich vor die knallharte Jury zu stellen.

Festes Bestandteil der DSDS-Jury ist und bleibt der ungeschlagene Poptitan Dieter Bohlen. Im Gegensatz zu den anderen Juroren, die ihm bei der Entscheidung beistehen, ist er von Anfang an bis jetzt dabei und wer sollte ihn mit seinen spitzzüngigen Kommentaren schon ersetzen? Zu Anfang der Castings waren es auch mehr als 3 Juroren, erst nach einigen Staffeln wurde die Anzahl der Juroren auf 3 verringert.

Dieter Bohlen, der auch Chefjuror bei der Castingshow das Supertalent ist, muss sich dabei auch einige Kandidaten mit ihren Verrücktheiten antun, die nur seinetwegen dort aufkreuzen und ihm manchmal etwas fragwürdige Geschenke geben. Unter Anderem muss er auch mit einigen Kandidaten, wie Menderes Bagci, damit rechnen, dass sie trotz vehementer Absage doch noch im nächsten oder übernachsten Jahr zurück kehren und ihren peinlichen Auftritt toppen können.

foto:© konradbak – Fotolia.com

0 Comments

You can be the first one to leave a comment.

Leave a Comment